Samstag, 1. September 2018

Wettbewerb „Frauen schreiben Science-Fiction‟


Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt sind die Würfel gefallen


Hier sind die Top-Ten des Schreibwettberbs „Frauen schreiben Science-Fiction‟


1. Sabine Reyher Arker 1

2. Mara Laue Sternenkind

3. Inken Weiand Der Programmfehler

4. Tanja Schwarz-Krapp Initium

5. Martina Bethe-Hartwig Elien

6. Sophia Weller Reise ohne Ziel

7. Sarah Drews Technik hat ihren Preis

8. Veronika Eitze Glück

9. R. West Kommt ein Gott in eine Bar

10. Raven E. Dietzel Roboter und Zombies


Darüber hinaus werden noch folgende Stories in die Anthologie aufgenommen:


Christina Wuttke Kommunikation mal anders

Eva Von Kalm Eiswelt

Sarah Peters Jenseits des Horizonts

Sigrid Hecker Planet M 77

Kaia Rose Elyseum

Heidi Gensheimer Der letzte Countdown

Martina Schneider Füt andere vielleicht

Anke Elsner Planeternwechsler


Da 18 der 41 eingesandten Stories – beides spricht für die Qualität der „Frauen-SF‟ für würdig befunden wurden, in die Anthologie aufgenommen zu werden, wird diese recht umfangreich werden. Das bedeutet aber auch, dass eine Menge Arbeit vor uns liegt, alle Beiträge sorgfältig zu korrigieren und zu lektorieren. Deshalb wird der Anthologieband nicht vor Januar 2019 erscheinen können. Also habt bitte etwas Geduld.


Als Herausgeber beglückwünsche ich – auch im Namen aller Jury-Mitglieder – die Top-Platzierten aud die „Ausgewählten‟ zu ihrem Efolg.
Auch an die Autorinnen, die diesmal nicht berücksichtigt werden konnten, ein herzliches Dankeschön für die Teilnahme, verbunden mit der Aufforderung weiter zu schreiben. Meist waren es Kleinigkeiten, die einen verhinderten. Einen richtigen „Ausrutscher nach unten‟ hat es in diesem Wettbewerb nicht gegeben.


Hermann Schladt

vss-verlag

Keine Kommentare:

Kommentar posten